Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

Webnews



http://myblog.de/noeresund-dagbladet

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Terror in Nøresund

Ein lauter Knall störte vor zwei Tagen die Ruhe auf dem Gelände der Unversität. Bei einem Sprengstoffanschlag mittels einer Autobombe starb eine Person und 17 weitere wurden zum Teil schwer verletzt. Als Urheber dieses Anschlages wird die Terrorgruppe der "LRA" vermutet. Ein Bekennerschreiben liegt unseren Informationen nach aber noch nicht vor.

Da die Polizei sich mit der Herausgabe von Informationen sehr zurückhält, kann man momentan nur Vermutungen anstellen. 

Die Reaktion innerhalb der Bevölkerung reicht von blanken Entsetzen bis zum ungläubigen Kopfschütteln.

Auch die Staatsführung reagierte.

Die König sprach einen Tag nach dem Anschlag in einer sehr kurz gehaltenen Rede davon, das die Regierung und die Polizei sehr eng miteinander arbeiten, um die Täter zu finden.

Und die Regierung? Von der ist auch zwei Tage nach dem Anschlag nichts zu hören. Weder der Ministerpräsident, noch die zuständige Innenministerin meldeten sich zu Wort.

Weitere Anschläge sind wohl leider nicht auszuschließen. 

 

Im Namen des Nøresunder Volkes sprechen wir den Angehörigen des Getöteten und den Angehörigen der Verletzten unser Beilied und unser Bedauern aus.

25.4.09 21:29


Werbung


Die Königin und der MP - Das neue Traumpaar Nøresunds

Sind sie nun zusammmen, oder nicht? Laut unbestätigten Gerüchten aus dem Königshaus sind Königin Madeleine und Ministerpräsident von Gemmingen seit kurzem mehr als die Königin und ihr Ministerpräsident.

Wie wir erfahren haben, soll die Königin vor kurzem ihre Residenz verlassen haben, und zum Ministerpräsidenten gefahren sein. Dort soll sie, so heißt es, die ganze Nacht verbracht haben.

Was man schon bei der Eidesleistung des Ministerpräsidenten ahnen konnte, scheint wohl nun gewiss zu sein. 

Zwischen unserer Königin und unserem Ministerpräsidenten scheint es ordentlich gefunkt zu haben.

 Ob an diesen Gerüchten nun was wahres dran ist, möchten wir nicht beurteilen. So lange es keine offizielle Stellungnahme des Königshauses gibt, werden wir wohl auf die Gerüchte angewiesen bleiben.

 Mal sehen, wie es weiter geht.

24.3.09 22:12


Anschlagsserie in der DU

In der Demokratischen Union herrscht momentan der Ausnahmezustand.

Grund dafür ist eine beispielslose Anschlagssierie auf den Westlichen Inseln, einem Unionsland der Union.

Bei den bisherigen Anschlägen kamen vier Personen ums Leben. Unionskanzler a.D. Rousseau-Mason, auf den ebenfalls ein Anschlag verübt wurde, befindet sich nach Auskunft der Ärzte ausser Lebensgefahr.

Hinter den Anschlägen steckt wohl die "Front de Liberation", die die Abspaltung der Stadt Saint Pierre fordert.

Auf den Westlichen Inseln wurde unterdessen ein Krisenstab gebildet, welcher auch auf die Spezialisten der Antiterroreinheit der Union zurückgreifen kann.

Weiter Informatioen liegen uns noch nicht vor. Wir werden Sie aber auf dem Laufenden halten.

3.3.09 17:46


1 Monat Connor - Eine Bilanz

Heute vor gut einem Monat hat unser neuer Ministerpräsident, Ryan Connor, seinen Amtseid abgelegt. Zeit diesen Monat einmal zu betrachten, und die bisherige Arbeit zu bewerten.

Nun, was hat Herr Connor in diesem einen Monat getan?

Er hat einen groben Teilentwurf für eine neue Verfassung vorgelegt, bei dem aber nichts weiter passierte. Dann war da noch....               

Nichts mehr. 

Wobei in unserem Land so viel zu tun wäre. Der Status Narapuls und Freilands ist immer noch ungeklärt. Die Wirtschaftsgesetze bedürfen dringend einer Überholung. Auch das Staatsbürgerschaftsgesetz könnte man überarbeiten.

Also, es gibt was zu tun. Aber mit eine One-Man-Show schafft man das wohl nicht. Vielleicht sollte sich unser Ministerpräsident doch Hilfe ins Boot holen, bevor es ganz untergeht.

6.9.08 23:38


Ist das der Untergang?

Große schwarze Gewitterwolken hängen über Nøresund. Die Menschen im Land sind verzweifelt. Man spürt förmlich die Untergangsstimmung in diesem ehemals so fröhlichen Land.

Was ist passiert, dass es so weit gekommen ist?

Nun, das ist schnell erklärt.

Zwei Tage vor Beginn der Wahl hat Frau Ikea ihre Kandidatur als Ministerpräsidentin zurückgezogen. Ebenso hat die 3F  ihre komplette List zurückgezogen. Gründe für diesen Schritt wurden nicht genannt.

Damit steht bei der Wahl zum Ministerpräsident nur noch der als unerfahren geltende Ryan Connor zur Wahl.

Bei der Wahl zum Parlament sieht es noch düsterer aus. Lediglich 3 Personen sind geblieben, die sich bereit erklären, ins Parlament zu gehen. Ein katastophaler und trauriger Höhepunkt in der Geschichte Nøresunds.

Wir vom Nøresund-Dagbladet hoffen, dass dies nicht der Untergang unseres Landes sein wird.

Odin schütze Nøresund!

24.7.08 12:26


Die Qual der Wahl

In 15 Tagen ist es mal wieder so weit.

Die Bürger Nøresunds haben mal wieder die Wahl, wer die nächsten 4 Monate die Regierung leiten wird.

Zur Wahl stehen bis jetzt Alva Amalia Ikea und Ryan Connor. 

Frau Ikea  kann als ehemalige Ministerpräsidentin schon einige Erfarung in ihre Kandidatur mitbringen. Sie hat, wenn man den "sogenannten" Experten glauben will, die besseren Chancen, aus diesem Duell als Siegerin hervor zu gehen.

Herr Connor ist in der Politik Nøresunds ein unbeschriebenes Blatt. Als ehemaliger Thronverweser hatte er noch nicht viel mit Politik zu tun. Ihm werden nur geringe Chancen ausgerechnet. Er könnte aber durch seine große Anhängerschaft bei der weiblichen Bevölkerung für eine Überraschung sorgen. Ein zweiter Wahlgang wäre theoretisch möglich.

 

Wir vom Nøresund-Dagbladet hoffen, dass der Wahlkampf fair und ohne Zwischenfälle geführt wird.

Uns bleibt nur zu sagen, dass der Bessere gewinnen mögen.

10.7.08 22:21


Was macht der König?

Das fragt sich mittlerweile wohl jeder in Nøresund.

Nach dem der König vor einem Monat mit einem Bandscheibenvorfall ins Krankenhaus gekommen ist, rätselt das Volk, wie es seinem König geht.

Ist die angekündigte Operation erfolgreich verlaufen? Welche Fortschritte macht die Genesung? Wann wird der König wieder öffentlich auftreten?

Die Ankündigung des Königshauses, die Bevölkerung über den Gesundheitszustand des Königs auf den Laufenden zu halten, war wohl nur ein leeres Versprechen.

Oder ist die Operation nicht erfolgreich gewesen, und man will es nicht sagen?

Gerade jetzt, wo der Anschluss Freilands bevorsteht, und die Parlamentskrise noch nicht behoben ist, braucht das Land seinen König.

Hoffen wir, dass es unserem König gut geht, und er uns bald wieder mit seiner Anwesenheit und seinem Rat beehrt.

Gute Besserung wünscht das Volk Nøresunds!

25.2.08 17:24


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung